Testimonials TWA

Das sagen unsere Mitglieder über das Online Coworking für Schreibende bei THE WRITING ACADEMIC

Produktivitäts-Turbo für den Wissenschafts-Alltag

Ich bin jetzt seit 6 Wochen dabei. Mein Zwischenfazit: The Writing Academic hilft mir, fokussierter und kontinuierlicher zu arbeiten: jeden Tag. Ich strukturiere meinen Tag bewusster und lasse mich weniger ablenken. Die Gesellschaft anderer Schreibender (auch in frühen Morgenstunden) motiviert und erheitert – und lässt der Prokrastination keine Chance.
Das Team hinter TWA finde ich gleichermaßen professionell und nahbar.
Für mich ist die Entdeckung von TWA ein unbezahlbarer Gewinn!

Inka
wissenschaftliche Publikationen, Gutachten, Anträge

Sehr hilfreiches und unterstützendes Angebot!

Ich bin sehr begeistert und zufrieden mit dem, was mir The Writing Academic in den letzten 5 Monaten gegeben hat.
Ich hatte eine große Schreibblockade, die ich nach und nach durch die monatlichen Coaching-Impulse und die Schreib-Sessions auflösen konnte.
Es ist beeindruckend wie toll es sich anfühlt, einen Schreibraum zu teilen, auch wenn man sich nicht kennt und auch nicht miteinander spricht. Besonders effektiv fand ich immer meine Intention für jede Schreibsession mitzuteilen und dann am Ende jener Session zu teilen wie es mir ging und von anderen lesen, wie es ihnen ging.

Steph
Mobilitätssemesterbericht im Bachelorstudium Kulturanthropologie

Strukturierte Schreibfenster und Community

Der TWA-Co-Working Space hilft mir in mehrerer Hinsicht. Die zahlreichen Schreib-Fenster bieten eine feste Struktur, die gleichzeitig flexibel genug ist, um die Unwägbarkeiten des Alltags zu bewältigen. Die Community unterstützt dabei, Frustrationsphasen zu überwinden, da die anderen einen motivieren und gleichzeitig ehrliches Feedback zeigt, dass alle ähnliche Schwierigkeiten im Schreibprozess haben. Diese Schwierigkeiten sind durch einen Mix aus konstantem Dranbleiben, Schaffen von Routinen und Einlegen von Pausen überwindbar. Die Corona-Ära kommt mit Vereinzelung daher, die durch TWA angegangen werden kann. Die Organisatorinnen sind stets hilfsbereit und kompetent.

Matthias
Habilitation

Bereichernd

In Zeiten von geschlossenen Bibliotheken und dauerhaftem Homeoffice fällt mir die Alltagsstrukturierung und vor allem das bewusste Zeit nehmen für meine Dissertation häufig schwer. Durch die Focus-Sessions entsteht eine positive Verbindlichkeit. Es macht mehr Spaß gemeinsam zu schreiben und zu sehen, dass auch andere sich aufraffen, um an ihren Projekten zu arbeiten. Durch meine Schreibpartnerin und unsere Schreibverabredungen nutze ich TWA noch effektiver, es macht Spaß zu wissen, welchem freundlichen Gesicht man begegnen wird.
Auch die regelmäßigen Impulse und Live-Session stellen für mich eine gute Orientierungshilfe dar.
TWA habe ich für mich genau zur richten Zeit entdeckt – herzlichen Dank an das tolle Team!

Johanna
Dissertation

Routine und Gemeinschaft = Hilfe beim Schreiben

Durch die Arbeit in den Focus-Sessions bin ich motiviert weiterzuschreiben, ich merke, dass auch schon eine Focus-Session am Tag dazu führt, dass ich produktiver schreibe und wirklich Text produziere. Ich komme voran und merke den Fortschritt, das war ohne TWA oft nicht so. TWA hilft durch die Focus Sessions beim bewussten Priorisieren, mit Streak und Wochenziel beim Routine finden. Ich hätte nie gedacht, was schon eine 50 min- Session pro Tag ausmacht, die bekommt man sogar in Corona-Arbeitsalltagen mit zusätzlicher Care-Arbeit, Homeschooling etc. meistens irgendwie noch unter. Und dann die Gemeinschaft von Menschen, die all das, was lange, akademische Schreibprojekte ausmacht, kennen, die mitleiden und sich mitfreuen und damit auch nochmal ein Zusaty zur Bubble im real life sind, die oft nicht verstehen, warum das mit dem Schreiben eigentlich schon so lange dauert. Zu merken: ich bin nicht allein hilft enorm. Und zwar nicht nur in den Focus-Sessions (tatsächlich ist eigentlich immer jemand da, auch spät abends) sondern auch mit dem Buddy-Programm, mit dem feste Schreibpartner*innen findet. Ich merke sehr, wie gut TWA meinem Projekt tut!

Lisa
Dissertation

Gemeinschaft, Routine, Struktur – das Online-Büro

Nicht erst seit Covid-19 verbringen viele derer, die beruflich schreiben, lehren oder forschen, viel Zeit in Einzelarbeit und im Homeoffice. Schön, dass es dafür den passenden Coworking Space gibt. TWA gibt Struktur und Routine, aber auch Gemeinschaft. Es motivert, zu sehen, woran die anderen grade arbeiten – ich habe dadurch in kurzer Zeit viele Hürden nehmen können.

Antonia
Ich schreibe an allen Textsorten rund um meine Forschung.

Fels in der Brandung für Schreibende

Ich bin Biochemikerin: Ich liebe Tüfteln und Kochen, und hasse Schreiben. Ich habe ziemlich zu Beginn der Schreibephase meiner Doktorarbeit ein Kind bekommen, und dann begann die Corona-Pandemie. TWA hat mir die Angst vorm weißen Blatt genommen, und in dieser isolierten Zeit dafür gesorgt, dass ich nicht nur Mitstreiter habe, sondern auch 1A Pep-Talk, zum immer wieder anhören und durchlesen. Die Community gab mir nochmal einen ganz anderen Blick auf meine Mitstreiter: Allesamt mutige, hoch intelektuelle, und lösungsorientierte Menschen. Jede Abgabe und jeder Meilenstein, den ich mitbekomme, ermutigen mich auf meinem Weg. Es macht nebenbei auch noch richtig Spaß, zusammen zu arbeiten! Danke für 100 Seiten, 3 Kapitel, und die Gewissheit, dass Promovieren mit Kind auch mir gelingen kann!

Ursula Pfeiffer
Dissertation

Schreibroutinen und Gemeinschaft

TWA hilft mir beim Entwickeln und Aufrechterhalten meiner Schreibrountine. Durch die Focus Sessions und dem Schreiben in (digitaler) Gemeinschaft finde ich trotz vieler Verpflichtungen immer wieder zum konzentrierten Schreiben. Mal nur eine Session am Tag, mal mehrere Sessions. TWA hilft beim Dranbleiben. Dazu kommt die nette und unterstützende Gemeinschaft vieler schreibender Menschen.

Sassan Gholiagha
Publikationen