Glückshormone durch Bewegung

Oct 1 / Ingrid


Der Sommer ist verschwunden. Wenn ich nun ausgiebig mit meinem Sofa verschmelze, könnte sich recht schnell der Herbstblues einstellen, der sich dann bis zum Februar in eine Winterdepression steigert … Und da ich glaube, damit nicht ganz allein zu sein, möchten wir bei THE WRITING ACADEMIC im Oktober gemeinsam ein einfaches Mittel zelebrieren, das die Glückshormone sprudeln lässt, zum Stressabbau beträgt und auch unsere Konzentration stärkt, nämlich: Bewegung.

Bewegung ist Teil einer jeden Focus-Session bei TWA. Es geht darum auch beim Schreiben, immer wieder das Sitzen zu unterbrechen und das Blut ein wenig in Wallung kommen zu lassen, den Körper zu lockern und lustvoll an die Aufgabe zu gehen.
Wie kannst Du ein solche 3-4 Minuten Bewegungszeit einsetzen, um Dich bewusst zu energetisieren, zu fokussieren und Dir einen beglückenden Dopaminkick zu geben?
Das präzisieren wir im Oktober bei TWA mit ein paar einfachen Übungen, die Du alternativ oder ergänzend zum Tanzen in den Focus-Sessions zum Einsatz bringen kannst.

Dazu bieten wir unseren Mitgliedern live-angeleitet einen kurzen Input an zwei Freitagen in diesem Monat (14. und 28. Oktober, jeweils 10 Uhr), an den sich jeweils eine Live-Focus-Session (jeweils 10.30 Uhr) anschließt, bei der Du die Übungen direkt einsetzen oder Du Deinen Lieblings-Tanzmove machen kannst:
Lasst uns in Bewegung bleiben oder kommen! Und mit all unserer Lebendigkeit schreiben und so gut in den Herbst starten.

Gemeinsam in Bewegung

Jede Focus-Session bei THE WRITING ACADEMIC beinhaltet 3-4 Minuten für Deine körperliche Aktivierung: Wie kannst Du diesen Bewegungsimpuls am besten nutzen? Und welche Moves funktionieren auch in Anwesenheit Unbeteiligter —in Bahn, Büro, Bibliothek?
Wir probieren im Rahmen unseres Monatsthemas Bewegung ein paar konzentrationsförderliche Moves gemeinsam aus (14. & 28. Oktober, 10.00 - 10.30 Uhr) und praktizieren sie gleich im Anschluss in einer Live-Klassiker Session (10.30 – 11.30 Uhr).

THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben —  trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. Hier schreiben die drei Schreibcoaches zu Themen rund um eine neue Wissenschaftskultur, dem Thema Online-Coworking und nachhaltigen Produktivitätsroutinen. 

Viel Spaß und guten Flow!

Ingrid Scherübl, Wiebke Vogelaar & Katja Günther

Bleib informiert

Erhalte unseren Coaching-Impuls jeden Monat direkt in Deine Inbox, und erfahre von unseren Angeboten.
Schau in Deinem Postfach nach einer Nachricht von uns nach. Bestätige dort per Button-Klick Deine E-Mail Adresse und erhalte künftig regelmäßig (1-3 Mal pro Monat) Post von uns. Du kannst Dich jederzeit und unkompliziert wieder abmelden. Versprochen.

Unsere Angebot für Wissenschaftler:innen

\Learnworlds\Codeneurons\Pages\ZoneRenderers\SubscriptionCards

Weitere Beiträge bei THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben — trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. In akademischen Kontexten gibt es leider selten ein wirklich empowerndes Miteinander. Ja, das haben wir selbst schon mitbekommen und am eigenen Leib erfahren. Sich während Habilitation oder Promotion als Einzelkämpfer:in zu fühlen, ist alles andere als bekömmlich und noch weniger förderlich.

Eine andere Wissenschaftskultur ist möglich. Und auch Du kannst ein Teil davon sein. THE WRITING ACADEMIC Online Coworking & Coaching für Wissenschaftler:innen, bietet Dir genau das: eine Community, die miteinander Strukturen und Produktivitätsroutinen für eine konsistente Schreibpraxis pflegen, ihr Mindset reflektieren, und Deep Work priorisieren, um auf ihren Karrierewegen wirklich weiter zu kommen.Bei THE WRITING ACADEMIC findest Du unseren Input zur neuen Wissenschaft.