Künstliche Intelligenz beim wissenschaftlichen Schreiben

Jul 1 / Ingrid

Schreiben ist das eine. Und künstliche Textgenerierung ist etwas ganz anderes. Aber sie hängen auch zusammen und werden einander zukünftig beeinflussen. Die Potenziale von A.I.-Tools für Wissenschaftler*innen sind verlockend. Aber es besteht auch die Gefahr unzulässiger Shortcuts und dem Verwischen wissenschaftlicher Standards. Okay, jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern schauen, was es damit auf sich hat…

Künstliche Intelligenz fürs akademische Schreiben

Wir alle könnten ein Forschungsfreisemester gebrauchen, um uns mit künstlichen Intelligenzen zu beschäftigen, aber die wenigsten von uns werden eines bekommen…
Die Entwicklung von öffentlich zugänglichen A.I-Tools ist rasant, und betrifft den gesamten Forschungsprozess, insbesondere auch das Schreiben: Künstliche Intelligenzen können Text in unerschöpflicher Menge produzieren, indem sie unsere nächsten Äußerungen „hochrechnen”. Und sie sind dabei so schrecklich gut: Sie kennen keine Müdigkeit und keine Selbstzweifel. Ihnen wird nicht langweilig beim Transkribieren oder Exzerpieren. Sie formulieren ohne Schreibhemmung. Sie editieren fehlerfrei und können dabei sehr gut Stile imitieren — ganz so, dass es optimal zum Journal passt. Sie sind unablenkbar. 

Berg auf oder Berg ab?

Puh. Erodieren nun wissenschaftliche Standards und geht alles bergab — wie viele befürchten? Oder heißt es jetzt: wissenschaftliche Hilfskräfte für alle! Auch für Promovierende! Und sogar wissenschaftliche Hilfskräfte für wissenschaftliche Hilfskräfte! 😉 Also eine Demokratisierung von wissenschaftlicher Zuarbeit, bislang erst ab einer gewissen Karrierestufe üblich ist?
Beide Szenarien bedeuten, es gibt Unmengen zu lernen! Meine Intelligenz schreckte nach dem Launch von Chat GBT fast etwas zurück. Ich wollte den Kopf in den Sand stecken. Dann nahm sie sich dann aber ein Beispiel an den künstlichen und hat unerschrocken losgelegt. und mit euren Intelligenzen zusammen möchte ich weitermachen bei der KI-Spielwiese zum wissenschaftlichen Arbeiten.
Ziel bei der Spielwiese wird es sein, mehrere A.I. Tools zu testen und einschätzen zu können. Die Teilnahme ist für Mitglieder bei THE WRITING ACADEMIC kostenlos, Du kannst aber auch als Nicht-Mitglied dabei sein.
Wir wollen bei der Spielwiese Tools kennenlernen und damit spielen. Für eine kritische Perspektive auf K.I.-Tools empfehle ich die Keynote der diesjährigen Republica von Meredith Whittaker (0:46-1:30).

THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben —  trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. Hier schreiben die drei Schreibcoaches zu Themen rund um eine neue Wissenschaftskultur, dem Thema Online-Coworking und nachhaltigen Produktivitätsroutinen. 

Viel Spaß und guten Flow!

Ingrid Scherübl, Wiebke Vogelaar & Katja Günther

Bleib informiert

Erhalte unseren Coaching-Impuls jeden Monat direkt in Deine Inbox, und erfahre von unseren Angeboten.
Schau in Deinem Postfach nach einer Nachricht von uns nach. Bestätige dort per Button-Klick Deine E-Mail Adresse und erhalte künftig regelmäßig (1-3 Mal pro Monat) Post von uns. Du kannst Dich jederzeit und unkompliziert wieder abmelden. Versprochen.

Unsere Angebot für Wissenschaftler:innen

\Learnworlds\Codeneurons\Pages\ZoneRenderers\SubscriptionCards

Weitere Beiträge bei THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben — trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. In akademischen Kontexten gibt es leider selten ein wirklich empowerndes Miteinander. Ja, das haben wir selbst schon mitbekommen und am eigenen Leib erfahren. Sich während Habilitation oder Promotion als Einzelkämpfer:in zu fühlen, ist alles andere als bekömmlich und noch weniger förderlich.

Eine andere Wissenschaftskultur ist möglich. Und auch Du kannst ein Teil davon sein. THE WRITING ACADEMIC Online Coworking & Coaching für Wissenschaftler:innen, bietet Dir genau das: eine Community, die miteinander Strukturen und Produktivitätsroutinen für eine konsistente Schreibpraxis pflegen, ihr Mindset reflektieren, und Deep Work priorisieren, um auf ihren Karrierewegen wirklich weiter zu kommen.Bei THE WRITING ACADEMIC findest Du unseren Input zur neuen Wissenschaft.