Passend planen

Aug 25 / Katja

Sind Schreibprojekte eigentlich planbar? — Naja, ungefähr so planbar wie das Leben. Also nicht so sehr. Aber auch wenn wir immer wieder die Erfahrung machen, dass wir von unseren Plänen abweichen, sind Arbeitspläne absolut sinnvoll.

Nach dem gängigen Zeitmanagement-Konzepten sind jedoch lediglich etwa 40% unserer Zeit realistisch verplanbar. Für 60% der Zeit benötigen wir Puffer. Also flexible Freiräume, um aufzufangen, dass manches länger dauert, als wir vorher dachten, und natürlich Puffer für unvorhersehbare Missgeschicke und überraschende Chancen…

Vor jeder Live-Focus-Session im August haben wir als Community von THE WRITING ACADEMIC uns zur Wochenplanung getroffen. Wir haben jedes Mal eine etwas andere Technik zur Planung der Woche angewendet. Denn da gibt es verschiedene Planungstypen. Ich plane rein quantitativ. Katja plant eher rhythmisch und qualitativ, und Wiebke plant mit einer täglichen Auswertungsschleife. So konnte jede:r eine für sich passende Planungsmethode finden. Die von uns eingesetzten Wochenplaner gibt es auch samt einer Anleitung zum Einsatz dieser Pläne auf der Ressourcenseite für unsere Mitglieder.

Wichtige Fragen für Deine Wochenplanung

  • Was ist eine für Dich passende Balance zwischen Verplantheit und Unverplantheit?
  • Welchen Takt brauchst Du, damit Du gut läufst
  • Was sind im Moment Deine „To-Dos”?
  • Was davon willst Du schaffen?
  • Und was kannst Du realistisch schaffen?
  • Was soll auf jeden Fall auch in Deinem Leben stattfinden?
Pläne sind hilfreich. Und ein Schreibplan ist immer auch ein Lebensplan. Wenn wir mit Selbstfreundlichkeit und vor allem, mit gesundem Planungs-Pessimismus planen, bringt uns das sehr voran!

Komm in unsere Schreib-Community und stelle sicher, dass den Plänen auch Taten folgen. Wir feiern gerne Erfolge und freuen uns auf Dich!

Nutze unsere Wochenpläne

Als Mitglied von THE WRITING ACADEMIC erhältst Du vollen Zugang zu unserer Coaching-Mediathek. Diese enthält, unter anderem, vier verschiedene Planungstools - konzipiert von erfahrenen Schreibcoaches und angewandt von unserer Community.

THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben —  trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. Hier schreiben die drei Schreibcoaches zu Themen rund um eine neue Wissenschaftskultur, dem Thema Online-Coworking und nachhaltigen Produktivitätsroutinen. 

Viel Spaß und guten Flow!

Ingrid Scherübl, Wiebke Vogelaar & Katja Günther

Bleib informiert

Erhalte unseren Coaching-Impuls jeden Monat direkt in Deine Inbox, und erfahre von unseren Angeboten.
Schau in Deinem Postfach nach einer Nachricht von uns nach. Bestätige dort per Button-Klick Deine E-Mail Adresse und erhalte künftig regelmäßig (1-3 Mal pro Monat) Post von uns. Du kannst Dich jederzeit und unkompliziert wieder abmelden. Versprochen.

Unsere Angebot für Wissenschaftler:innen

\Learnworlds\Codeneurons\Pages\ZoneRenderers\SubscriptionCards

Weitere Beiträge bei THE WRITING ACADEMIC

Es gibt eine gute Nachricht: was manchmal ganz und gar unmöglich erscheint, nämlich produktiv zu schreiben — trotz Wissenschaftsalltag — das geht. Es geht wirklich. Aber: Es geht nicht von allein. Und es geht auch nicht so gut allein. In akademischen Kontexten gibt es leider selten ein wirklich empowerndes Miteinander. Ja, das haben wir selbst schon mitbekommen und am eigenen Leib erfahren. Sich während Habilitation oder Promotion als Einzelkämpfer:in zu fühlen, ist alles andere als bekömmlich und noch weniger förderlich.

Eine andere Wissenschaftskultur ist möglich. Und auch Du kannst ein Teil davon sein. THE WRITING ACADEMIC Online Coworking & Coaching für Wissenschaftler:innen, bietet Dir genau das: eine Community, die miteinander Strukturen und Produktivitätsroutinen für eine konsistente Schreibpraxis pflegen, ihr Mindset reflektieren, und Deep Work priorisieren, um auf ihren Karrierewegen wirklich weiter zu kommen.Bei THE WRITING ACADEMIC findest Du unseren Input zur neuen Wissenschaft.